Grundsätze

Mein pädagogisches Konzept & das Freispiel

Jedes Kind ist einzigartig. Daher wird es von mir auch so angenommen, als eigenständiges Individuum mit all seinen Stärken und Schwächen, besonderen Bedürfnissen, eigenen Gefühlen und Erfahrungen.

Ich möchte jedes meiner Tageskinder individuell auf dem Weg seiner Entwicklung begleiten und dabei unterstützen, eine eigenständige, selbstbewusste, konfliktfähige und verantwortungsbewusste kleine Persönlichkeit zu werden.

Aufgrund der kleinen Gruppengröße entsteht eine besondere Nähe zu den Kindern und ihren Eltern. Diese Nähe wirkt sich sehr positiv auf unsere gemeinsame Erziehungspartnerschaft, die mir sehr am Herzen liegt, aus.

Das Freispiel

Kinder entwickeln vor allem im Spiel alle Fähigkeiten, die sie später einmal für eine aktive, erfolgreiche und selbstbewusste Lebensgestaltung brauchen.

In meiner pädagogischen Arbeit stütze ich mich auch auf die Grundgedanken von Maria Montessori montessori.de und frei nach dem Motto: "Hilf mir es selbst zu tun" achte ich in unserem Tagesablauf auch darauf, dass genügend Zeit zum begleitendem Freispiel bleibt.

Freispielkinder sind von sich aus und  der Sache wegen an einer Tätigkeit interessiert.  Im ungezwungenen Miteinander in der Freispielzeit lernen die Kinder Durchsetzungsvermögen, gegenseitige Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, das Annehmen von Hilfe, soziale Kompetenz sowie das freundliche Miteinander mit anderen Kindern und mir als Tagesmutter.

Ich bin während des Freispiels Beobachter und Ansprechpartner. So erkenne ich, wie sich jedes einzelne Kind entwickelt, für welche Dinge es Interesse zeigt und kann so jedem Kind helfen selbstständig Lösungen für schwierige Situationen zu finden.

 

Der Morgenkreis

In unserem Morgenkreis fördere ich die Kommunikationsfähigkeit der Kinder, was einen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Koordination, Lern- und Sozialverhalten hat. Der Morgenkreis besteht aus verschiedenen Bausteinen:

  1. FingerspieleGefördert wird dadurch die Sprachentwicklung, das Zuhören, Nachahmen sowie das Verständnis von Mimik und Gestik.
  2. TanzenDas Umsetzen von Musik in Bewegung fördert Koordination und Körperhaltung, die Wahrnehmung wird sensibilisiert, die Kinder lernen spielerisch sich an Regeln zu halten, Berührungsängste werden überwunden und das Sozialverhalten gefördert.
  3. SingenBeim Singen wird das Zusammenspiel beider Gehirnhälften trainiert, die Gemeinschaft, Konzentration und Rythmusgefühl geschult. Singen macht glücklich.
  4. InstrumenteBeim Spielen mit einfachen Instrumenten wie Triangel, Klanghölzern, Glöckchen oder Raddeln lernen die Kinder eine Vielfalt von Klängen und dem Umgang mit Rythmus kennen.

Die Entwicklung ist ein ständiger physisch und psychischer Reifungsprozess, der vom Kind selbst und äußeren Einflüssen unterstützt werden kann.Jedes Kind hat dabei sein eigenes Tempo und ich versuche meinen Tageskindern alles zu geben, was sie dafür brauchen.

Ich biete eine anregende Umgebung, den Kontakt mit anderen Kindern, Tieren und Situationen. Wenn wir zusammen basteln, malen, spielen, lesen, toben oder schmusen, werden alle Sinne angeregt.

Wir riechen, schmecken, fühlen, hören und sehen so viele neue Dinge während unserer Aktionsstunden, die sich oft mit der Jahreszeit oder anstehenden Festen auseinandersetzen, so dass im Laufe des Tages alle Bereiche des Bildungsauftrages in der Kindertagespflege abgedeckt werden.

Ideen für Fingerspiele, Lieder und zum Basteln finde ich auch im Internet und möchte Ihnen einige nette Seiten nicht vorenthalten.

http://www.kidsweb.de/

http://www.kleinkind-online.de/

http://wunderbare-enkel.de/

http://www.kleinstkinder.de/

Unsere Montessori Tabletts / Aktionstabletts

Betreuungszeiten:

Montag - Donnerstag
07:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Freitag: 7:30 - 14:00 Uhr
Andere nach Absprache.

Kontakt:

07531 / 20151
monika@tagesmutter-konstanz.info
Monika Klink
Gaußweg 10, 78467 Konstanz

Datenschutz & Impressum:

Datenschutz
Impressum

Back to Top